Geschichte

Paul Meier, geb. 1893, war ein ideenreicher Geschäftsmann.
1940 grün­­dete er die Agentur für Privatschulen. Er schuf damit eine unabhängige Beratungsstelle für Leute, die eine Privatschule suchten. Ein Aufenthalt in einem Internat in der Westschweiz gehörte damals für junge Frauen zum guten Ton und so war die Nachfrage nach Platzier­ungen gross. Paul Meier reiste als Vertreter von Westschweizer Internaten zu interessierten Kunden und beriet sie bei der Wahl des passenden Pensionats.

 

Paul Meier, 1965

In den 1950er Jahren konnte er sich im grossen Reisebüro Kuoni an der Ecke Bahnhofplatz/Bahnhofstrasse in Zürich einmieten. Einige Jahre später verlegte er die Agentur ins Verkehrsbüro des Haupt­bahnhofs Zürich. Im Lauf der Zeit weitete Paul Meier seine Beratungen auf private Tagesschulen im Raum Zürich und Sprachaufenthalte im Ausland aus.

Seine älteste Tochter Susanne wurde früh in die Geschäftstätigkeit und in die Eigenheiten der verschiedenen Privatschulen eingeführt. Als Paul Meier 1969 starb, konnte sie zusammen mit ihrem Mann Hans Gujer die Geschäfte kompetent weiterführen.

Während sich seine Frau in den folgenden Jahren der Familie widmete und nur teilzeitlich für die Agentur tätig war, vergrösserte Hans Gujer das Beratungsfeld stetig. Ausserdem engagierte er sich während 12 Jahren in der Schulbehörde einer kleinen Gemeinde im Zürcher Ober­land. Das vertiefte Wissen über das Schulsystem, das er dabei erwarb, kam ihm in seiner Beratungstätigkeit sehr zugute.

 

Hans Gujer, 1973
Susanne Gujer, 1980

1989 führten Susanne und Hans Gujer ihrerseits die älteste Tochter in die Firma und die Welt der Privatschulen ein. Bis ihre Kinder grösser waren, arbeitete Maja Studer-Gujer teilzeitlich in der elterlichen Firma mit. 2010 übernahm sie die Agentur in dritter Generation. Ende 2011 zogen sich Susanne und Hans Gujer aus dem Geschäftsleben zurück.

Hans Gujer und Maja Weiner-Gujer, 2004

Chronologie

1940: Paul Meier gründet die "Agentur für Privatschulen" und arbeitet in den ersten Jahren als Reisender für Pensionate in der Westschweiz
50er Jahre: Die „Agentur“ wird Untermieterin im Reisebüro Kuoni in Zürich, später im Verkehrsbüro im Hauptbahnhof Zürich
1961: Susanne Gujer-Meier tritt in die Agentur ein
1969: Paul Meier stirbt, Susanne und Hans Gujer-Meier übernehmen die Agentur
1979: Das Verkehrsbüro im Hauptbahnhof wird umgebaut, die Agentur zieht an den Seilergraben
1989: Maja Studer-Gujer nimmt die Arbeit in der Agentur auf
1991: Die Agentur zieht an die Mühlegasse in Zürich
2004: Umzug nach Kloten
2010: Maja Studer-Gujer übernimmt die Agentur
2011: Susanne und Hans Gujer gehen in Pension